Your browser does not support the HTML5 canvas tag.

0

Tage

Your browser does not support the HTML5 canvas tag.

0

Stunden

Your browser does not support the HTML5 canvas tag.

0

Minuten

Your browser does not support the HTML5 canvas tag.

0

Sekunden

sustainable natives – Die Kunst der nachhaltigen Unternehmensberatung

You are here: Home » CSRcamp » sustainable natives – Die Kunst der nachhaltigen Unternehmensberatung

sustainable natives ist eine Genossenschaft, die sich der “Herausforderung Zukunft” annimmt. Soweit so gut. Doch wer und was verbirgt sich konkret hinter dieser Bewegung? Wir sprachen im Vorfeld des #CSRcamp18, dass die sustainable natives als Partner unterstützen, mit Marie-Lucie Linde (Gründungsmitglied der sustainable natives e.G. i.Gr.)

Liebe Marie, mit großem Interesse haben wir die Gründung eurer Genossenschaft verfolgt. Erzähle uns doch bitte, wie es dazu kam, wer ihr seid und welche Zielstellung ihr verfolgt.

sustainable natives ist eine Genossenschaft von UnternehmerInnen, BeraterInnen, Nachhaltigkeitserxperten, Kreativen, AutorInnen und Wissenschaftlern, die Unternehmen und Organisationen bei der Gestaltung einer nachhaltigen Transformation begleitet und unterstützt. Dafür bündeln wir in unserer Wertegemeinschaft unterschiedlichste Kompetenzen und Kräfte, die es für die Gestaltung dieses Wandels benötigt. Unser Anspruch ist es, in einem co-creativen Wirkungsprinzip mit uns selbst aber auch mit Kunden die Kraft und Perspektiven zu bündeln, mit denen wir gemeinsam Wirkung erzeugen können. Dazu müssen wir mutige Pioniere bzw. Vorreiter stärken und den Beweis antreten, dass eine nachhaltige Transformation der Wirtschaft nicht nur möglich, sondern auch unabdingbar ist. Unsere Devise: Sinnmaximierung statt Profitmaximierung. Unser Ziel: Gemeinsam Wirkung erzeugen! Dies schaffen wir nach unserem Glauben nur, wenn wir die Kräfte bündeln und die vorherrschende Ratio mit der Emotion sowie dem Kreativen verbinden.

Wie seid ihr organisiert? Wenn ich Mitglied der Genossenschaft werden möchte – welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Wir bei sustainable natives organisieren uns nach soziokratischen Prinzipien und haben bei uns selbst das „Experiment“ der Selbstorganisation ausgerufen. Dies wird dem Grundprinzip der Genossenschaft gerecht: Bei uns erfahren Mitglieder Orientierung in der Gemeinschaft durch einen klaren Rahmen und gleichzeitig den Freiraum als selbständiger Unternehmer und Unternehmerin, um eigenverantwortlich agieren zu können. Seit unserer Gründung lernen wir miteinander und verhandeln untereinander die Regeln, die unseren Rahmen definieren. Unser Anspruch: We walk the talk!
Grundvoraussetzung um Mitglied bei sustainable natives werden zu können, ist das Teilen unserer Werte. Wer sich mit unseren Werten, unserer Vision und Mission identifizieren und uns davon überzeugen kann, dass er sich als sustainable native versteht und so handelt, kann gern auf uns zukommen. Wir sprechen mit allen Interessierten persönlich und nehmen uns die Zeit, in den Austausch zu treten. Wir wollen den Menschen kennenlernen und nicht allein seine Kompetenzen. Denn er oder sie muss in unsere Gemeinschaft sowohl fachlich als auch menschlich passen.

Ihr agiert sehr werteorientiert. Welche Prinzipien treiben euch an?

sustainable natives ist eine Wertegemeinschaft, bei der klare Werte im Zentrum unseres Denkens und Handelns stehen: Wir treten für den Sinn und den Mut für neues Handeln ein. Wir sind überzeugt, dass Leistung durch kompetente und motivierte Experten entsteht, die im Vertrauen und in der Neugier auf Neues handeln. Dabei wollen wir in unserer Gemeinschaft innovative Ansätze und Lösungen co-creativ entwickeln. Wir wollen Nachhaltigkeit und das Verständnis dafür gemeinsam auf eine neue Ebene heben!

Unser Fokusthema auf dem diesjährigen CSRcamp ist „Corporate Digital Responsibility“ – Verantwortung in der digitalen Gesellschaft. Ihr unterstützt eine nachhaltige Transformation. Was genau bedeutet das für euch?

Die fortschreitende Digitalisierung ist ein zentraler Treiber für die Transformation. Sie treibt den Wandel in der Wirtschaft und Gesellschaft an, dem man sich nicht entziehen kann. Daher sollte man sich der digitalen Transformation stellen und sie gestalten. Wir glauben daran, dass hier viele Chancen liegen, die Unternehmen und Organisationen nutzen können. Gleichzeitig müssen wir im Rahmen der Digitalisierung verstehen, welche Rolle der Mensch einnehmen kann und wird. Wie wird künftig menschliche Arbeit bewertet? Worin liegt die besondere Qualität der menschlichen Arbeit im Vergleich zu einer durch Maschinen geleisteten Arbeit? Wie definieren wir künftig Führung bzw. Leadership in Unternehmen? Was macht künftig verantwortungsvolle Führung aus? Wie können Unternehmen ihre Zukunftsfähigkeit im Rahmen der Digitalisierung gestalten und sichern? Diese und viele andere Fragen treiben uns um und auf diese wollen wir gemeinsam mit unseren Kunden Antworten finden.

Ihr werdet auch eine Session mit auf das #CSRcamp18 bringen – worauf dürfen sich die Teilnehmenden freuen?
Auch auf dem CSRcamp werden wir unsere Kräfte bündeln und mit insgesamt vier sustainable natives vor Ort sein. Daher freuen wir uns darauf, dass wir voraussichtlich drei Sessions zur Wahl stellen können:

• New Work – Wohin gehst Du, Arbeit?
• Raum für Transformation – was macht den idealen „Raum“ für nachhaltige Transformation aus und wer baut daran?
• Create to sustain – was sind geeignete Formate für nachhaltige Kreation?

Wir freuen uns, wenn sich viele „Barcamper“ finden, die mit uns gemeinsam auf Ideen rum denken wollen.

Vielen Dank für das Gespräch! Wir freuen uns auf auch auf dem #CSRcamp18 am 26.03.18 in Berlin.

Weitere Infos:
Website: www.sustainablenatives.com
Twitter: @SustaiNatives
Facebook: @Sustainable Natives
#nachhaltigeTransformation #Sinnmaximierung #Zukunft #ChangeMaker

Comments are closed.